Telefon
03322 / 2730400

RECHTSANWALT Patrick Hoppe

Lohnsteuerhilfeverein aktuell – September 2020

Pressemitteilung 09/2020 Werbungskostenabzug im Zusammenhang mit der Durchführung von wöchentlichen Familienheimfahrten mit einem vom Arbeitgeber teilentgeltlich überlassen Kfz – Das Niedersächsische Finanzgericht hat mit Urteil vom 08.07.2020 (9 K 78/19) entschieden, dass es auch dann bei einem Werbungskostenabzugsverbot für wöchentliche Familienheimfahrten mit einem Firmenwagen verbleibt, wenn die Überlassung des Firmenwagens teilentgeltlich erfolgt und dem Arbeitnehmer tatsächlich Aufwendungen für die Durchführung der Fahrten entstehen. Gegen dieses Urteil hat der Arbeitnehmer Revision eingelegt. Diese ist beim BFH unter dem Az. VI R 35/20 anhängig.