Telefon
03322 / 2730400

RECHTSANWALT Patrick Hoppe

Rechtsgebiete

Zu meinen Tätigkeits- und Interessenschwerpunkten zählen

Strafrecht § Steuerrecht § Vertragsrecht § Versicherungsrecht § Zivilrecht

Strafrecht

Als Ihr Strafverteidiger ist es mein Anliegen, Sie gegenüber der Strafverfolgungsbehörde (Staatsanwaltschaft, Straf- und Bußgeldstellen der Finanzämter) auf Augenhöhe zu bringen. Sie haben das Recht auf ein faires und ergebnisoffenes Verfahren. Auf dieser Gesetzeslage und vor diesem Hintergrund begleite ich Sie im vorbereitenden Verfahren (Ermittlungen), Zwischen- und Hauptverfahren.

Ein besonderes Augenmerk lege ich auf das Jugendstrafrecht. Es ist spielt nicht nur der strafrechtliche Aspekt eine Rolle. Tragender Gedanke ist vor allem die erzieherische Seite, wenn es um die Frage geht, wie der jugendliche oder heranwachsende Delinquent befähigt werden kann, in Zukunft straffrei sein Leben zu gestalten und ihm – im günstigsten Fall- eine reale Perspektive auf den Weg zu geben.

Sind Sie betroffenes Opfer einer Straftat, vertrete ich Sie bei der Aufbereitung des Sachverhalts. Auf Wunsch übernehme ich das Stellen einer Strafanzeige / eines Strafantrags. Für das sich anschließende Verfahren von den Ermittlungen bis zum Hauptverfahren bin ich an Ihrer Seite. (nach oben)

Steuerrecht

Ich begleite Sie – u.U. an der Seite Ihres zuarbeitenden Steuerberaters – im Einspruchsverfahren und führe Ihre Klage gegen das Finanzamt. Ergeben sich am Rande des Mandats weitere Möglichkeiten, Ihnen zu Ihrem Recht zu verhelfen, werden flankierend gesetzlich abgesicherte Wege beschritten.

Die Zuziehung eines Anwalts bei Außenprüfungen ist eine sinnvolle Ergänzung zu den Leistungen Ihres Steuerberaters. Als Anwalt habe ich meine eigene Sichtweise und Herangehensart. Sie bezieht sich z.B. auch darauf, ob der Prüfer seine Kompetenzen überschreitet und sich in einer Weise verhält, die Anlaß für eine Dienstaufsichtsbeschwerde oder gar ein Einschalten der Staatsanwaltschaft geben. In diesen auch emotional nicht einfachen Fällen ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Rechtswidriges Verhalten ist nicht zuletzt eine Grundlage für einen späteren Staatshaftungsprozeß. (nach oben)

NEU! Für Kleinunternehmer biete ich eine umfassende Steuerberatung an. Diese beginnt mit den Umsatzsteuervoranmeldungen und dem Erstellen der Jahressteuererklärungen und endet in etwaigen steuerrechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt auch vor den Finanzgerichten. Als Kleinunternehmer dürfen Sie sich auf meine jahrelange Expertise verlassen und sich in Ruhe ihrem Kerngschäft widmen.

Meine anwaltlichen Leistungen für bilanzierende Unternehmen beginnen erst mit dem Einspruchsverfahren. Auf dieser verfahrensrechtlichen Ebene liegt ein wichtiger Schwerpunkt der Interessenwahrnehmung, weil es in der Finanzgerichtsbarkeit nur eine Tatsacheninstanz gibt. Gern vertrete ich Ihre Fiskalinteressen konsequent beim Finanzgericht und wenn nötig auch bis zum Bundesfinanzhof (BFH). Auf Ihren Wunsch arbeite ich bei streitigen Verfahren eng abgestimmt mit Ihrem Steuerberater zusammen.

Für den Lohnsteuerhilfeverein Steuerberatungsverbund e.V. bin ich als selbständiger Beratungsstellenleiter frei und unabhängig tätig. Ein Lohnsteuerhilfeverein erbringt für Arbeitnehmer (Beamte, Richter, Soldaten) Hilfeleistungen in Steuersachen. Hierunter fällt sowohl die Beratung als auch das Erstellen von Steuererklärungen, das Prüfen der Steuerbescheide und das Einspruchsverfahren; Klageverfahren werden nur in Abstimmung mit dem Lohnsteuerhilfeverein geführt.

AKTUELLES aus den letzten drei Monaten des Lohnsteuerhilfevereins

August Keine außergewöhnlichen Belastungen bei Prozeßkosten wegen Baumängel – Das FG Rheinland-Pfalz hatte mit Urteil vom 07.05.2020 – 3 K 2036/19 über folgenden Sachverhalt zu entscheiden: Die Kläger beauftragten im Jahr 2015 ein Unternehmen mit dem Bau eines Zweifamilienhauses. Aufgrund schwerwiegender Planungs- und Ausführungsfehler gingen die Kläger vor Gericht, unter anderem durch ein Beweissicherungsverfahren, Kosten hierfür im Jahr 2017 ca. 13.700,00 €. Die Kläger machten die Kosten in der Einkommensteuererklärung 2017 als außergewöhnliche Belastungen nach § 33 EStG geltend. Das FG gab der Klage nicht statt und ließ den Abzug der Kosten als außergewöhnliche Belastungen nicht zu. Die Kosten stellen im vorliegenden Streitfall zwar eine erhebliche wirtschaftliche Belastung dar, jedoch zu keiner Zeit eine Gefahr der Existenzgrundlage. Der Erwerb eines Einfamilienhauses ist als Vorgang der normalen Lebensführung zu werden. Es ist dabei nicht unüblich, dass Baumängel entstehen.

Juli Sonderregelungen für Grenzpendler aufgrund des Ausbruchs der Covid-19-Pandemie  – Im Urteil vom 12.02.2020, VI R 42/17, veröffentlicht am 12.06.2020, musste der BFH nun entscheiden, wie diese Regelung des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 Satz 1 EStG anzuwenden ist, wenn Hin- und Rückweg auf unterschiedliche Arbeitstage fallen. Der Kläger (Flugbegleiter) fuhr im Streitjahr mit seinem PKW an 31 Tagen von der Wohnung zum Flughafen, jedoch trat er erst nach mindestens einem weiteren Arbeitstag den Heimweg an. An zwölf Arbeitstagen fuhr er von seiner Wohnung zum Flughafen und am gleichen Tag zurück. Hier entschied der BFH wie folgt: Die Entfernungspauschale für Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte gilt für zwei Wege an einem Arbeitstag. Wird an einem Tag nur ein Weg zurückgelegt, kann auch nur die Hälfte der Entfernungspauschale je Entfernungskilometer und Arbeitstag als Werbungskosten anerkannt werden.

Juni Günstigerprüfung/Höchstbetragsrechnung bei Einzelveranlagung Ehegatten – Nach § 26a Abs. 2 Satz 1 EStG werden Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen und die Steuerermäßigungen nach § 35a EStG demjenigen Ehegatten zugeordnet, der diese wirtschaftlich getragen hat. Abweichend können diese Aufwendungen auf übereinstimmenden Antrag der Ehegatten jeweils zur Hälfte abgezogen werden. Der BFH entschied hier in Bezug auf Sonderausgaben mit Urteil v. 18.11.2019 – III R 11/18, dass die Vorsorgeaufwendungen beider Ehegatten vor der Günstigerprüfung, unabhängig davon, wer sie wirtschaftlich getragen hat, den jeweiligen Ehegatten hälftig zuzurechnen sind. Erst im Anschluss daran ist für jeden Ehegatten die Günstigerprüfung getrennt durchzuführen.

Vertragsrecht

Ich erstelle Ihnen maßgeschneiderte Verträge. Werden Ihnen Verträge zur Unterschrift vorgelegt, prüfe ich sie und geben Ihnen u.U. Verbesserungs- und Änderungsvorschläge. Sollen Altverträge auf ihre aktuelle Gesetzeskonformität untersucht oder Klauseln geändert / eingefügt werden, passe ich sie für Sie an. (nach oben)

Versicherungsrecht

Neben dem Personenversicherungsrecht ist das Sachversicherungsrecht für betroffene Versicherungsnehmer nahezu undurchdringlich und nur schwer zu bewältigen. Um gegenüber der Versicherung einen besseren Standpunkt und Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung zu erlangen, ist eine genaue Kenntnis über die versicherungsvertraglich relevanten gegenseitigen Haupt- und Nebenpflichten wie auch der vom Versicherungsnehmer nicht immer geachteten Obliegenheiten nötig. Für die Auseinandersetzung über die Eintritts- und Leistungspflicht bin ich Ihr Ansprechpartner. (nach oben)

Zivilrecht

Die meisten Rechte und Pflichten der Bürger untereinander sind im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) zu finden. Im BGB sind -um nur einige Bereiche zu nennen- das Schuldrecht (z.B. Verträge, Schadenersatz) und das Sachenrecht (z.B. Eigentum, Besitz) geregelt. In diesen und anderen Verzweigungen des Zivilrechts vertrete ich Sie kompetent, u.a. wenn Sie eine Vertragsforderung oder einen Schadenersatz geltend machen wollen oder abwehren müssen.

Für Unternehmen biete ich zur Entlastung personeller Ressourcen in der Unternehmensführung und Buchhaltung sowie zur Optimierung der Liquidität ein Beitreibungsabkommen an. Ich regele für Sie das Mahn- und Vollstreckungswesen vom Mahnbescheid über den Vollstreckungsbescheid bis zur umfangreichen Zwangsvollstreckung. Dem Abkommen liegt ein individuell zu vereinbarender Festpreis zugrunde, der entfällt, wenn der Schuldner zahlt.

Sind Sie betroffenes Opfer einer Straftat, vertrete ich Sie bei der Aufbereitung des Sachverhalts. Auf Wunsch übernehme ich das Stellen einer Strafanzeige / eines Strafantrags. Für das sich anschließende Verfahren von den Ermittlungen bis zum Hauptverfahren bin ich an Ihrer Seite. (nach oben)